Ticker zu den Ereignissen Russland - NATO/Ukraine

Ticker - Die Wahrheit hinter der westlichen Russland-Hysterie

18.2. 2022 17.30 Uhr Die Führungen der Volksrepubliken haben die Evakuierung der Zivilbevölkerung nach Russland angeordnet, da der Angriff d...

Dienstag, 5. Oktober 2010

Aggressoren mit Plastiktüten und Kastanien

Die Konservativen, das sind die die in Stuttgart Kinder prügeln, waren "vom massiven Widerstand" überrascht und sind sich nicht zu schade, selbst das mit Videos von Kastanien werfenden Demonstranten zu "beweisen". Das ist das Fazit des jämmerlichen Auftritts des Stuttgarter und des Landes-Polizeipräsidenten. O-Ton SWR: Erst der "massive Widerstand" der Projektgegner habe dazu geführt, dass die Polizei Pfefferspray, Wasserwerfer und Schlagstöcke einsetzen musste, erklärte Inspekteur Dieter Schneider. Es gebe "Bilder von Aggression", die der Polizei entgegengebracht worden sei, sagte Landespolizeipräsident Wolf Hammann. Achtung jetzt kommts! Die Polizei zeigte auf einer Pressekonferenz Videoausschnitte, auf denen Rangeleien mit Demonstranten zu sehen sind oder wie Polizisten vereinzelt mit Kastanien, Plastikbeuteln und Plastikflaschen beworfen werden.
Der feiste Mappus lehnt übrigens eine Entschuldigung ab. Diese Politbürokraten glauben offenbar, dass die Demonstranten müde werden und bis zur Wahl sowieso alles vergessen haben. Bisher hat das ja immer geklappt.
Eine anderes Seite des Problems. Wer übernimmt die Führung der aufständischen Massen in Stuttgart? Das schwarz-gelbe Desaster erledigt sich vielleicht. Das Folgeproblem ist für mich grün: Der Bilderberger Özdemir nutzt jetzt geschickt die Chance und bringt die Grünen als Verteidiger des Vaterlandes und wahre Demokraten in den Fokus. Auf allen Kanälen. Und das macht mich stutzig.
Auch während der Wende in der DDR hat die Arbeit das Volk erledigt. Danach haben sich bestimmte Politiker die "Revolution" einverleibt und im Sande verlaufen lassen. Keiner der Macher von damals ist heute in verantwortlicher Position. Dafür Merkel, Trittin, Gabriel und andere. Und die Grünen stehen heute im Politbarometer gut wie nie da. Warum? Weil der Einäugige unter den Blinden der König ist? Trotz ihrer völkerrechtswidrigen Kriege in Jugoslawien und in Afghanistan und der Mittäterschaft bei Agenda 2010 und Hartz IV? Es besteht wieder die Gefahr, dass das Volk aufbegehrt und der Elan ins Leere kanalisiert wird. Ich habe hier am 26. August geschrieben: "Schlimmstenfalls setzt sich eine rosa, grüne, gelbe oder schwarze  Marionette 'entrüstet' an die Spitze der Bewegung und beruhigt das Volk. Abgerissen und verdient wird trotzdem." Läuft doch alles planmässig.