Ticker zu den Ereignissen Russland - NATO/Ukraine

Ticker - Die Wahrheit hinter der westlichen Russland-Hysterie

18.2. 2022 17.30 Uhr Die Führungen der Volksrepubliken haben die Evakuierung der Zivilbevölkerung nach Russland angeordnet, da der Angriff d...

Mittwoch, 27. Mai 2015

ZDF: „Unterstützung“ heißt Judaslohn heute

Zur synthetischen Mainstream-Panik über Rußlands NGO-Gesetz
Wie bloß soll Rußlands Zivilgesellschaft überleben, wenn 0,1 Promille der NGO als ausländische Agenten kontrolliert werden? Wieso nennt der Westen sie Nicht-Regierungs-Organisationen, wenn sie von ausländischen Regierungen bezahlt werden?
 

Propaganda ist ja schon plakativ. Deutsches Staatsfernsehen jedoch auch noch plump. Die prostituierte Rolle US-amerikanisch bezahlter Gruppen - die sich auch noch Nicht-Regierungsorganisation nennen - hat sich herumgesprochen. Das Wort „bezahlen“ wäre zu zutreffend. Da versucht es das ZDF mit dem Holzhammer. Der aktuelle Einheits-Euphemismus der Konzern- und Staatsmedien ist „unterstützen“ für bezahlen.


Christian Sievers in der ZDF-heute-Sendung vom 24. 5. 2015: „Eine Nachricht hat international für heftige Kritik gesorgt… der Kreml erhöht den Druck auf NGO die aus dem Ausland unterstützt werden“. Der Ableser vom Teleprompter verkündet nun nicht etwa die Meinung der Bundesregierung. Nein wir hören von ihm - nahtlos anschließend - die nicht nur in Menschenrechtsfragen völlig unerhebliche Meinung des Folterstaates USA. Bevor man sich über die Nachrichten von den anscheindenden Kolonialherren wundert, gibt er schnell zur einschlägig bekannten Lügnerin und Scharfmacherin Katrin Eigendorf nach Moskau. „In Russland nicht ungewöhnlich, eine Menschenrechtsorganisation bekommt Besuch von der Polizei.“ Was natürlich völliger Unfug ist, doch dazu später.

Eigendorf im ZDF am 24. 5. 2015
Daily Beast, Herbst 2014
Eigendorf heizt sofort an und tut aktuell - mit uralten Bildern. Unbekannte hätten an die Wand der NGO Memorial „Ausländischer Agent“ gesprüht. Wie Bilder aus Rußland zeigen, ist das schon mindestens ein halbes Jahr her. Es handelt sich um ein Graffiti vom letzten Jahr. Was Eigendorf nicht sagt: Natürlich ist Memorial ein ausländischer Agent; die Gruppe bekommt nen Batzen Geld von der NED der US-Regierung.

Bezahlen heißt jetzt „unterstützen“.
So die auf allen Staatssendern gleichlautende Sprachregelung. Sievers und Eigendorf wiederholen es wie ein Mantra bis es sitzt. Warum aber hyperventilieren sie - die sich hier selbst als Lügenmedien vorführen -  so „heffftig“ (O-Ton Sievers)? Mal abgesehen davon, daß man schon dann auf der richtigen Seite ist, wenn Eigendorf auf der anderen agitiert; das russische Gesetz zur Kontrolle ausländischer Regierungsorganisationen ist nicht nur angebracht, es ist im Wortsinne notwendig, um Rußland vor dem Imperium der Psychopathen zu schützen. Die Russen wenigstens haben das Selbstbewusstsein und die Klugheit, den Weltkriegern in Washington die Grenze zu zeigen. Der USA und ihresgleichen gewissenlose Arroganz der Macht und des Geldes hat dazu geführt, dass die USA und ihre europäischen Mitläufer glauben, überall in der Welt mittels käuflicher Idioten, skrupelloser Hassprediger oder eingeschleuster Aufwiegler ihre „exzeptionellen“ und Weltherrschaftsziele erreichen zu können.

Wohin die als „Zivilgesellschaft“ (was immer diese Erfindung des Spekulanten Soros und Konsorten sein soll) verbrämte Unterwanderung unabhängiger Staaten und die zur „Unterstützung“ schöngefärbte Korruption geführt hat, erweist sich eben in der Ukraine. Gegen die Interessen des ukrainischen Volkes wird die Unterwerfung unter den Westen erzwungen. Genauso verfuhren USA und NATO seit Jahrzehnten, so begann es in Libyen und Syrien. Wohin hat es diese und viele andere Länder wie Jugoslawien geführt? Eben nicht zur „Zivilgesellschaft“. Zu Terror, sozialem Elend, Okkupation, Chaos, Flüchtlingsdramen und Krieg.

Einige Fakten zu den gefälschten NGO
Man könnte ein mehrbändiges Buch darüber schreiben. Aber wer ist schon gerne Kanalarbeiter. Hier deshalb ein paar Recherche-Anstöße und Fakten, die von ARD und ZDF vorsätzlich unterdrückt oder verzerrt werden.


1. Das russische NGO-Gesetz wurde nicht von Putin verabschiedet, sondern vom demokratisch gewählten Parlament Russlands.
2. Dummenfang. Das Gesetz wird von den Lügen-/Westmedien in voller demagogischer Absicht als „Agenten“-Gesetz gehypt. Natürlich könnten die Russen es auch „vom-Ausland-bezahlte-Auslands-Interessenvertreter“-Gesetz nennen. Aber warum? Wegen der Rumpelstilzchen aus Mainz? Hat sich das ZDF schon mal über den „brandmarkenden“ Begriff Künstleragent oder Versicherungsagent aufgeregt?!
3. Russland tut nur was viele andere Staaten auch tun.
4. Allen voran die USA mit ihrem Foreign Agent Registration Act (FARA) von 1938, an das sich das russische Gesetz anlehnt. FARA verlangt , daß Interessenvertreter von ausländischen Regierungen und politischen Parteien dem Justizministerium alle ihre Aktivitäten offenlegen müssen, inklusive aller Zahlungen und jegliches "Informationsmaterial" ihrer Klienten.
5. Dieses Gesetz ist gängige Praxis, seit Jahrzehnten. Die USA gehen noch viel, viel weiter als Rußland. Die Oregon Law Review berichtet schon 1988, als die Oscar-prämierte Anti-Kriegs-Dokumentation If You Love This Planet, und verschiedene kanadisch finanzierte politische Dokumentationen wie der Umweltfilm „Acid From Heaven“ als „politische Propaganda“ und Kanada als "ausländischer Agent" eingestuft wurden: „Das Justizministerium schrieb an NFBC (National Film Borad of Canada), die Bezeichnung ‚politische Propaganda‘ müsse am Beginn des Filmes so lange eingeblendet werden, dass jeder es lesen kann“. Außerdem habe man gemäß FARA-Gesetz dem Justizministerium die Namen aller Distributoren sowie eine Liste all derer zu übergeben, die den Film anfordern.
6. FARA wird in den USA – Vorwurf Fremdfinanzierung - sogar gegen Occupy Wall Street und in einem Fall sogar gegen „Al-Jazeera English“ herangezogen.
7. Ich kann mich nicht erinnern, dass Herr Sievers sich (2009 bis 2014 war er Leiter des ZDF-Studios in Tel Aviv.), darüber berichtet, geschweige aufgeregt hat – schon gar nicht „heffftig“ - als Israel 2011 die Finanzierung von NGO durch europäische Regierungen streng reguliert und besteuert hat (meines Wissens mit 45%).
8. In Rußland gibt es fast 300.000 NGO. Die Behörden haben seit 2013 nur 0,01 % der NGO als unter das Gesetz fallend definiert. Alle anderen betrifft das gar nicht.
9. Sind von ausländischen Regierungen und Strohleuten wie Soros bezahlte Organisationen Repräsentanten des russischen Volkes? Wieso sollen ausgerechnet diese von fremden Regierungen bezahlten Organisationen Nicht-Regierungsorganisationen sein? Lächerlich.
10. Mark Sleboda, amerikanischer Lehrer und Forscher an der soziologischen Fakultät der Moskauer Universität 2013: „Die USA akzeptieren das neue Gesetz, das ihre Einmischung in die inneren Angelegenheiten Russlands einschränkt, nicht. Das US-Außenministerium hat versprochen „den Kreml und das Gesetz zu umgehen“, sagt die berüchtigte Maidan-Keks-Nuland, die nach eigenem Bekunden tatsächlich daraufhin Milliarden Dollar für den Putsch in die Ukraine gebracht hat.
11. Das ZDF liegt ganz auf einer Linie mit Human Rights Watch (HRW), einer seit ihrer Gründung gegen den Osten ausgerichtete Tarnorganisation der USA. Andrew Stroehlein der Medienchef von HRW provoziert auf Twitter am 24. 5. 2015: „Das mächtige Rußland fürchtet sich vor ein paar zusammengestückelten NGO…“
12. Was die „zusammengestückelten“ Agenturen anrichten, sieht man in Jugoslawien, Libyen, Syrien, Ukraine … Wo sich urplötzlich binnen Wochen die komplette Lage in Richtung US-Interessen wendet. Thicktoast: "Doch ganze Völker wechseln nicht plötzlich die Einstellung. Die USA haben durch NGO Milliarden investiert, die in jedem Land aufgebaut wurden um Propaganda zu treiben. Pro-westliche Kandidaten werden hochgebracht, pro-russische Regierungen gestürzt."
13. Weil es nicht in die Hetzkampagne passt, verschweigt das ZDF: Putin unterzeichnet Gesetz das die Aufhebung der Einstufung als „Agent“ erlaubt.
 

Kernfrage:
Wieso brauchen Organisationen in Rußland ausländisches Geld - ähm - "Unterstützung", wenn sie doch die Interessen der Russen vertreten? Allein die von Putin persönlich unterdrückten Millionen Russen müssten den selbstlosen Erlöser-NGO doch ihren letzten Rubel aufdrängen?!

Morgen Teil 2: Rußland tut gut daran, aus dem Ausland bezahlte Organisationen ständig unter die Lupe zu nehmen. Der Verdacht der imperialistischen und antirussischen Funktion der angeblichen NGO liegt nämlich evident auf der Hand.


_________________________________
Eine Bitte, liebe Leser. Wir wollen kein Geld, keine Spenden. Bitte voten Sie und geben Sie diesen Artikel auch in den Netzwerken wie Facebook etc. weiter. Das kostet nichts, hat aber große Wirkung. Es erhöht die Leserzahl und unsere Reichweite immens. Das hilft uns allen. Danke. Die Verbreitung über Facebook erreicht - sehr erfolgreich - Menschen die sich bisher mit Politik nicht beschäftigt haben. Sie sind überrascht bis skeptisch und wollen uns - kognitiv dissonant - widerlegen. Das führt bei ihnen zur Beschäftigung mit der Materie. Ziel erreicht. Deshalb gibt es "Hinter der Fichte" auf Facebook. Laufende Info auf Twitter @HBeyerl.