Ticker zu den Ereignissen Russland - NATO/Ukraine

Ticker - Die Wahrheit hinter der westlichen Russland-Hysterie

18.2. 2022 17.30 Uhr Die Führungen der Volksrepubliken haben die Evakuierung der Zivilbevölkerung nach Russland angeordnet, da der Angriff d...

Donnerstag, 25. August 2011

Libyen: Die Stimme aus dem Volk.

Der Ticker der laufenden Ereignisse hier unter dem 21. August.

Die NATO zeigt uns ihre virtuelle Parallelwelt.
Seit der westlichen Invasion Libyens läuft die Gehirnwäsche. Immer wieder, die gleiche Propaganda-Masche. Was wir sehen: Bezahlte Journalisten der NATO-Sender, Videos von den "Rebellen", Statements der Marionettenregierung, jubelnde Milchbärte in T-Shirts und Badelatschen mit Kalaschnikows als Kanonenfutter. Das Volk soll glauben, es sei ein Krieg für die Freiheit und alles ist so prima. Es fällt nur auf, dass man kein Volk von Libyen hört und sieht. Was es nicht gibt: Bilder des schrecklichen Krieges, der Tausenden Toten. Es gibt grundsätzlich keine Bilder, keine Gesichter, keine Stimmen der Gaddafi-Seite. Millionen Libyer werden einfach ausgeblendet.
Ich habe deshalb Sara gebeten, uns die Stimmung der einfachen Libyer zu schildern.
Sara Dara für "Hinter der Fichte" 

Sara- eine Stimme Libyens
Zunächst einmal möchte ich mich für die Gelegenheit bedanken, über die libysche Seite der Geschichte - die leider von den Medien ständig verborgen wird - zu berichten.
Mein Name ist Sara ich bin Libyerin und lebe und studiere in Kanada.
Wir haben jetzt eine schwere Zeit. Mein Vater verlor alles, wir verloren unser Haus, meine Schule, meine Universität, aber ich hoffe weiter auf Frieden. Meine Familie war in Libyen bis vor kurzem mein Vater einen schweren Schlaganfall wegen der Geschehnisse in Libyen und wegen der Belastungen durch den Krieg erlitt. Er musste nach Tunesien zur Behandlung. Dieser Krieg hat im Grunde meine Familie ihres Lebens beraubt, meine Eltern können nicht mehr arbeiten, mein Vater wurde schwer krank. Wir haben ständig Angst und hoffen noch jeden Tag, dass es ein Ende nähme. Die “Freiheitskämpfer” sind nichts anderes als Verbrecher und Terroristen, wir unterstützen sie nicht oder stehen hinter ihnen. Die Mehrheit der Libyer ist nicht, wie ihr gesehen habt, bei diesen Ansammlungen, und die Millionen von Menschen in Libyen, das hat sich erwiesen, unterstützen Oberst Gaddafi, den wahren und wirklichen Führer, ein Freiheitskämpfer. Diese Rebellen sind einfach gesagt nur bewaffnete Gangster, eine Mafia, doch nicht so gut gekleidet. Einige sind junge Männer die eine Gehirnwäsche bekommen haben und einfach nur manipuliert wurden mit Träumen von Geld, Macht und Ruhm. Aber überwiegend sind das blutdurstige Paviane, die ein friedliches, schönes Land zerstören. Zu ihrem eigenen persönlichen Nutzen und das gleiche gilt für ihre Führer, die ihre Seelen an die imperialistischen Westmächte verkauft haben, um Libyen zu übernehmen, um es zu teilen, sein Öl zu stehlen und es in ein zweites Irak zu verwandeln. Das ist alles andere als eine Volksbewegung. Die sogenannten Demonstranten haben angefangen, sie nahmen die Waffen auf. Ich bedauere den Verlust eines jeden menschlichen Lebens, aber sie haben das Recht gebrochen und sie mussten gestoppt werden. Ich will nicht verleugnen, dass viele Fehler gemacht wurden, doch das ist kein Grund für die Gräueltaten die jetzt begangen werden. Es gibt keine perfekte Regierung. Führer, König oder Präsident. Und im Verlauf von 42 Jahren müssen Fehler passieren, darüber gibt es keinen Zweifel. Doch die Vorteile überwiegen. Damit meine ich, dass wir als Libyer alles hatten und ich möchte, dass das fortgesetzt wird. Vorteile nicht nur für Libyer, sondern auch für die zahllosen Ausländer die dort leben und arbeiten aus der ganzen Welt, die willkommen sind und gut behandelt wurden durch die Libyer, unabhängig von Farbe und Rasse. Es gibt viele afrikanische Libyer, die wir nicht diskriminieren. Das ist alles anders nun durch die Rebellen und ihre Lügen von den afrikanischen Söldnern. Es schmerzt mich, dass die Menschen blind sind für die Wahrheit und wie die Medien Fakten und Lügen produzieren, das ist das grösste Hindernis. Damit gießen sie Öl ins Feuer. Wir müssen als Libyer unsere Differenzen ausräumen und in Ruhe eine Lösung finden.
Ich möchte, dass die Wahrheit bekannt wird in Europa oder dass die Menschen einfach offen sind und nicht blind schlucken, was die Medien ihnen servieren. Das ist wirklich das einzige, das von den Menschen in Europa getan werden kann, seit die Regierungen ihre eigene Agenda haben und man sie nicht überzeugen kann. Doch wenn ich die bitten dürfte, etwas zu unternehmen um zu helfen, dann würde ich sagen: 
"HÖRT AUF MEIN LAND ZU BOMBARDIEREN. HÖRT AUF MEIN VOLK ZU TÖTEN. LASST UNS IN FRIEDEN. UNS GING ES GUT BEVOR IHR EUCH EINMISCHTET."

Noch einmal Danke für diese großartige Gelegenheit. Gott schütze Euch und möge die Fackel der Wahrheit niemals ausgehen. Ihr habt mit wieder Hoffnung gegeben. Danke euch allen. Peace.



Hier ihr Video über die Lage in Libyen vor der Invasion und viele interessante Links auf ihrer Facebookseite

So sieht das libysche Volk aus. So sieht der Grüne Platz aus. Ohne Aggressoren.


So sieht es aus, wenn der Mob der NATO die Strasse beherrscht.