Ticker zu den Ereignissen Russland - NATO/Ukraine

Ticker - Die Wahrheit hinter der westlichen Russland-Hysterie

18.2. 2022 17.30 Uhr Die Führungen der Volksrepubliken haben die Evakuierung der Zivilbevölkerung nach Russland angeordnet, da der Angriff d...

Freitag, 22. Juli 2011

Stresstest Stuttgart 21 - Mission accomplished.

Wo SMA aktiv ist, kommt die Bahn voran.
Zitat Webseite des Gutachters SMA

Wir warnen hier Tag für Tag vor der Verlogenheit der Grünen und dem Opportunismus der sogenannten „Sozial“demokraten und die Realität gibt uns Tag für Tag recht. 
Ein angeblich unabhängiger Stresstest (SMA AG Schweiz) hat nun ergeben, was Staat und Bahn wollen ist tutti paletti. 
Stuttgart 21 wird gebaut. Volkes Wille ist für die politische Klasse völlig nebensächlich und die Grünen hatten ganz offensichtlich den Auftrag, das Projekt durchzubringen. Ich habe es so oft gesagt, am 24. 9. 2010, am 7. 3. 2011 oder am 18. 6. 2011.

Dazu muss man kein Hellseher sein. Man muss nur seine Pappenheimer kennen.
Am 18. 6. 2011 schrieb ich:
Stuttgart 21 – Grün lässt die Hosen runter.
Die Wählerstimmen sind eingefahren und schon werden die Grünen nur noch "versuchen" was gegen Stuttgart 21 zu tun. Kretschmann im TV
Wer sich die Grünen unvoreingenommen angesehen hatte, konnte es wissen bevor er seine Stimme an die grünen Opportunisten weggab. 
"Der Grünen-Fraktionschef im Stuttgarter Landtag, Winfried Kretschmann, hatte zuvor im SWR-Fernsehen erklärt, nicht auf einen Stopp der Arbeiten am Wassermanagement zu bestehen. Die Errichtung einer Wasseraufbereitungsanlage zur Reinigung des aus den Baugruben abgepumpten Wassers ist aber gerade der nächste Schritt im Bauplan. Hierfür wurde am Donnerstag vergangener Woche mit dem Fällen von 25 Bäumen im Schloßgarten Platz geschaffen, was den Anlaß für die Gewaltexzesse der Polizei lieferte." junge Welt vom 9. 10. 2010
BILD frohlockt, die Rechnung geht auf. Grün ist gewählt und es gibt keinen Baustopp für das staatsmonopolistische Großprojekt Stuttgart 21.
BILD frohlockt, das grüne Mappus-Double macht seinen Job wie erwartet. Polizei gegen Demonstranten!


BILD am 15. Juni 2011

n-tv spricht ungewollt die Wahrheit



brand eins/Wirtschaftsmagazin Nr. 6/2011

Es spielt einfach keine Rolle was sie Euch inzwischen erzählt haben. Es spielt keine Rolle was sie Euch jetzt erzählen. In diesem Land bestimmt das Kapital. 
Die Demokratie ist eine Illusion. 
Der Prozessbevollmächtigte des Deutschen Bundestages, Prof. Dr. Franz Mayer von der Universität Bielefeld, behauptete vor dem Bundesverfassungsgericht im Verfahren wegen des Euro-Rettungsschirmes. "Die Beschwerdeführer würden sich auf ein neuartiges Recht berufen, das bisher gar nicht existiere, nämlich ein umfassendes Grundrecht auf Demokratie."
Spielt das Volk mal vorübergehend nicht mehr mit, weil es den schwarz/rosa/gelben Opportunisten die Lügen nicht mehr glaubt, springen die Grünen ein. (Afghanistan, Libyen, Stuttgart 21, Hartz IV sind die gravierendsten Beispiele.) Und das hat Methode.
Blauäugig wählte das Volk trotzdem die Grünen. Das Ergebnis war schon vor der Landtagswahl klar: Stuttgart 21 wird gebaut. Und so ist es passiert.

Die Propaganda kommt nun mit Lügen.


Propagandalüge „Das war ein demokratisches Verfahren“

Lüge, denn von Beginn an gab es Bürgerproteste. Die waren ergebnislos und von vornherein zum Scheitern verurteilt, denn eine „offene Bürgerbeteiligung“ heisst nur, dass man zu eine beschlossenen Projekt seinen Senf dazugeben darf. Was von oben kommt kann nicht in Frage gestellt werden. Es geht um Milliardenaufträge und deshalb wurde im „demokratischen“ Beschlussprocedere mit falschen Zahlen gerechnet. Wenn aber die „Volksvertretung“ angelogen wurde, ist die Beschlussfassung eine Farce und nichtig. Sowas „demokratisch legitimiert“ zu nennen ist ein Hohn.

Propagandalüge „Unabhängiger Stresstest von Gutachtern“

Der Stresstest wird von der Bahn in Auftrag gegeben und bezahlt. Es geht nur darum, ob der neue Bahnhof eine bestimmte Zuganzahl bewältigen kann. 2. Die Datenbasis ist viel zu gering. 3. Es handelt sich um eine IT-Simulation, deren Daten von den Gutachtern nach deren Gutdünken festgelegt wurden. 4. Begutachtet wurde nicht, ob Stuttgart 21 notwendig ist oder ob der neue Bahnhof leistungsfähiger ist als der Alte. 5 Mrd. Euro dafür auszugeben?! Die Gegner sind nicht in der Lage ein Gegengutachten zu bezahlen.

Propagandalüge "Es gab doch eine Schlichtung."

Die Schlichtung war bereits ein Trick, die Gegner einzuschläfern. Schlichtung hat keine rechtliche Bindung. Der CDU-Mann Geißler schlichtete denn auch: Stuttgart 21 wird gebaut. (Pardon, „Stuttgart 21 plus“)

Wenn alles nicht mehr hilft kommen die Parteifreunde vom Finanzamt oder der Staatsanwaltschaft und versuchen den Widerstand zu brechen oder einzuschüchtern.
Im staatsmonopolistischen Kapitalismus arbeiten Wirtschaft, Parteien, Politik und Behörden Hand in Hand. Nicht nur die Finanzverwaltung ist politisch weisungsgebunden, auch alle deutschen Staatsanwaltschaften. Da kann man z. B. Hausdurchsuchungen anordnen. So funktioniert Einschüchterung und Unterdrückung.

Wer es noch nicht versteht wie das Spiel funktioniert, liest heute: "Rot-Grün akzeptiert das Gutachten".  Wer hätte das gedacht?! Aber damit es nicht so auffällt, mosert Kretschmann zum Schein ein bisschen rum. "Wir sehen das Kosten-Nutzen-Verhältnis nicht gegeben."
Das ist Euch doch scheißegal. Stuttgart 21 wird gebaut. Mission accomplished.