Ticker zu den Ereignissen Russland - NATO/Ukraine

Ticker - Die Wahrheit hinter der westlichen Russland-Hysterie

21.00 Uhr Die Pressekonferenz S. Lawrows zur Antwort der USA und NATO. Einer der letzten Staatsmänner . Verständliche und klare Erklärung de...

Sonntag, 1. Mai 2011

NATO bringt Enkelkinder Gaddafis um

Gaddafi hat im TV am Samstag wieder einen Waffenstillstand angeboten, um das Blutvergießen zu beenden. Was die NATO sofort bewog, die Wohngegend um den Sender zu bombardieren. Die NATO lehnt einen Waffenstillstand strikt ab. Und so geht das Morden weiter.
In vielen Medien wird der Vorgang als Entscheidung der "Rebellen" dargestellt. Als ob die eigene Entscheidungen treffen! Die Arroganz der Sherrifs ist unbeschreiblich: Die NATO wolle Taten sehen! Ja welche denn noch?! Was wir sehen sind Nachrichten über von den "Rebellen" massakrierte libysche Soldaten und von der NATO getötete Zivilisten.
Die für die Propaganda und Verdummung der letzten Monate federführend verantwortliche ARD, die sonst in Krokodilstränen zerfließt, wenn es um die vom Westen bezahlten "Aufständischen" geht, hat kein Wort des Bedauerns.
Gaddafis Sohn und drei Enkelkinder wurden durch die NATO getötet. DAS sind Zivilisten.
Die "Rebellen" feierten ihren Tod!

 Pro-NATO-Contras sind "Rebellen" - tagesschau.de vom 1. 5. 2011
Was brauchen die Leute bei uns noch um aufzuwachen? Gibt es keine Journalisten mit Gewissen mehr?!
Mitverantwortlich für diesen völkerrechtswidrigen Krieg sind die Bundestagsparteien CDU/CSU/FDP/SPD/Grüne. Sie alle unterstützen den NATO-Krieg gegen Libyen. Diese etabliert-neoliberalen Parteien kuschen vor dem Diktat der NATO. Seht Euch ihre Webseiten und ihre Politiker an! Wir alle wissen nicht die Wahrheit, doch wir wissen, dass man Frieden braucht, um die Vorgänge zu untersuchen. Es gibt kein vernünftiges Argument gegen Waffenruhe. Die UNO muss wieder die Kontrolle übernehmen.
Einzig die Linke hat sich im Bundestag von Beginn an gegen den Krieg gewandt. Erst am 22. 3. 2011 wieder hat sie in einem lesenswerten Antrag ein Ende des Krieges gefordert.  
Vor allem viele Initiativen protestieren gegen den Krieg. Wir alle müssen wenigstens etwas gegen diesen Aggressionskrieg tun. Unterschreib' bei gegen den Krieg.