Ticker zu den Ereignissen Russland - NATO/Ukraine

Ticker - Die Wahrheit hinter der westlichen Russland-Hysterie

18.2. 2022 17.30 Uhr Die Führungen der Volksrepubliken haben die Evakuierung der Zivilbevölkerung nach Russland angeordnet, da der Angriff d...

Montag, 26. Juli 2010

Die Verbrechen in Afghanistan und die kognitive Dissonanz

Bei Wikileaks kann die Verbrechen der Verschwörungspraktiker jeder nachlesen, der es wissen will. Die einzige Waffe der demokratischen Öffentlichkeit gegen die Kriegs- und Terrorverschwörer ist, ihre Verbrechen öffentlich zu machen. Mutige Menschen die die Verschwörung nicht mehr mitmachen werden immer mehr. Sie packen aus. Erst das Video über den Journalistenmord im Irak und jetzt 90.000 Beweise über die Wahrheit in Afghanistan; über amerikanische Todesschwadronen und vieles andere mehr. Verfolgt werden aber nicht die Mörder, sondern die die nicht mehr mitmachen. Verfolgt von Kriegs-Bosbachs und -Merkels Freunden. Die Beweise sollen unterdrückt werden. Gegen Beweise hilft keine Propaganda - jedenfalls nicht bei unabhängigen Denkern. Noch leidet die Masse unter kognitiver Dissonanz. Das heisst, sie will die Wahrheit par tout nicht wahrhaben, weil sie mit dem eigenen von den Medien, Schule, Stammtisch übergestülpten Verhaltensmuster nicht übereinstimmt. Dieser Matrix kann sie sich nur mühsam - durch das Abschütteln der geistigen Gängelei - befreien. Da wiederum hilft nur Lesen, Recherchieren, Glotze abschalten, diskutieren und eigene Meinung bilden. Warum Glotze aus? Die Staatsmedien (und die privaten erst recht) können keine unabhängige Informationspolitik gestalten, da sie von der herrschenden Wirtschafts- und Politikerklasse kontrolliert und gesteuert werden. (s. Medienräte und Kochs ZDF-Aktion) Dementsprechend wird die "Realität" gefiltert. Ein Grossteil der Informationen, die die von den deutschen Blockparteien vorgegebene "Weltanschauung" beeinflussen könnten, kommen nicht an. Die Masse kann sich die Welt nicht anschauen, denn sie kommt im Wohnzimmer nicht an. Sie kann die Welt nicht mehr erkennen. Das Internet bleibt die einzige Alternative, sich der Gehirnwäsche und selektiven Information zu entziehen. Merkel hat es bemerkt und läutet den Angriff auf die Meinungsfreiheit im Internet ein. Quellen wie Wikileaks sind (noch) öffentlich zugängliche Informationspools. Die Verbrechen der kriegsstiftenden Staaten wie der USA und der BRD sind bekannt und erkennbar. Warum soll man Kriegs-Merkel noch irgendetwas glauben? Weil es ihre Sender und Zeitungen so sagen? Obwohl es im Widerspruch zur Wahrheit steht? Diese Gewissensentscheidung hat jeder mit sich selbst abzumachen. Aber wie zu Zeiten der Braunen den Kopf in den Sand stecken ("Wir haben das ja alles nicht gewusst.") gilt nicht mehr und führt wieder ins Chaos. Simples Beispiel: In Deutschland herrschen hohe Arbeitlosigkeit, dramatische Kinderarmut, das Gesundheitswesen ist krank, die Finanzverbrecher machen einfach weiter, unglaubliche Politiker-Karikaturen doktern hilflos ein bisschen herum, führen KRIEG und lassen offiziell Andersdenkende bespitzeln. Aber die Bordkapelle spielt dazu völlig gaga ein Medley aus "Partylaune in der Wirtschaft.", "Aufschwung", "Meinungsfreiheit", "Krieg gegen den Terror". Die tröge Masse hält kognitive Dissonanz für Harmonie, tanzt nicht aus der Reihe, pfeift fröhlich mit und wählt die Verbrecher wieder und wieder alle vier Jahre an der Juke box. Sag mir wo DU stehst. Sag mir was Du liest und ich sage Dir wer Du bist. Heute kommt die Story bei Guardian, New York Times und SPIEGEL, welcher mit Sicherheit als staatstragendes Medium das Ganze nur weichgespült bringen wird. Glotze aus - Gehirn ein.