Ticker zu den Ereignissen Russland - NATO/Ukraine

Ticker - Die Wahrheit hinter der westlichen Russland-Hysterie

18.2. 2022 17.30 Uhr Die Führungen der Volksrepubliken haben die Evakuierung der Zivilbevölkerung nach Russland angeordnet, da der Angriff d...

Mittwoch, 3. Februar 2010

Update Schweinegrippe: Im Abklingen. Hurra, wir leben noch.

Die WHO hat 2009 ihre Pandemiekriterien geändert und so die Pandemie zur Pandemie und die Pharmaindustrie zum Gewinner des Jahres 2009 gemacht. Da beißt die Maus keinen Faden ab. Die gleichen Medien die erst Zeter und Mordio schreien und eine unglaubliche Panik vom Zaun brechen, berichten jetzt als wäre nichts geschehen. Anstatt ehrlich einen Bluff einen Bluff zu nennen, versieht die ARD den Bluff mit Fragezeichen, obwohl die Spatzen das Lied vom Betrug von den Dächern pfeifen. Hätte es nicht einen breiten Widerstand gegen die Verdummung und die Verweigerung aufgeklärter Menschen gegen eine unnötige Impfung gegeben, die Medien würden noch heute die Pandemie herbei beten. Geradezu lustig, wenn Österreichs Regierung heute (!) das „Abklingen der Schweinegrippe“ feststellt. Allerdings werden von den Staatsmedien so kleine obligatorische Lügen eingebaut, die die Mittäterschaft einer - bei wohlwollender Betrachtung - sau(!)blöden Politik diffus relativieren sollen. Zitat ARD: „Journalisten und Politiker verfielen daraufhin einer globalen grippalen Hysterie, die in Deutschland dazu führte, dass die Bundesregierung angesichts einer verängstigten Öffentlichkeit 50 Millionen Impfstoffampullen bestellte.“ Einspruch. Die Öffentlichkeit war keineswegs verunsichert. Die Politik hat Millionen überflüssiger Impfdosen bestellt, obwohl jeder Blogger die Fakten über die Unsinnigkeit zusammentrug und jeder das wissen musste. Die Logik war bestechend einfach und doch gab es keine kritischen Fragen der Politiker und keine der Mainstreamjournalisten. Sie haben die Öffentlichkeit wissentlich hinters Licht geführt. Es gab und gibt keinen Grund für den Schweinegrippen-Hype. Hätte es besagte aufrechte Menschen wie Wolfgang Wodarg und Keil nicht gegeben, müsste niemand der verantwortlichen Leute mehr Rede und Antwort stehen. Leute, die von Hunderttausenden Toten geschwafelt haben. Massengräber und Leichensäcke wurden bemüht. (Leichensäcke haben sich schon in der Leipziger Rede von Horst Köhler gut gemacht um, die düsteren Zeiten der DDR wieder auferstehen zu lassen.) In Wirklichkeit sind in den Staaten nur wenige Hundert Grippetote zu beklagen; weniger als bei jeder normalen jährlichen Grippe. Dafür aber Tote durch eine unsinnige Impfkampagne. Bis in die höchsten Instanzen der UNO reichte der Arm der Lobby. Die WHO änderte einfach die Kriterien und schwupps hat die Pharmaindustrie ihr Geschäft. Ein weiteres Praxisbeispiel für die Machtkonzentration in Europa und der Welt und für die Willenlosigkeit der Volksvertreter dagegen aufzubegehren. Zitate Wodarg: “Um die patentierten Medikamente und Impfstoffe zu vermarkten, haben die Pharmafirmen Wissenschaftler und Behörden beeinflusst, welche für die Volksgesundheit verantwortlich sind, damit diese weltweit die Regierungen alarmieren. … Sie haben sie dazu gebracht beschränkte Gesundheitsressourcen für eine ineffiziente Impfstrategie zu verschwenden, welche unnötig Millionen von gesunden Menschen unbekannten Nebenwirkungen durch ungetestete Impfstoffe ausgesetzt hat.“ Der eigentliche Skandal ist, dass keiner für die Verschwendung von Steuergeldern zur Verantwortung gezogen wird. Auch die Anhörung im Europarat wird nur eine kosmetische Veranstaltung bleiben. Hoffnung gibt der Widerstand der Kritiker vorrangig im Internet und in Millionen persönlicher Gespräche. Als positives Ergebnis bleibt a) das gewachsene Mißtrauen in weiten Teilen der Bevölkerung gegenüber staatlichen und privaten Massenmedien und b)die einmal mehr mit Fakten unterfütterte Abneigung gegen etablierte Politiker. Die Geschichte im Wortsinne wird auf eine neue Art der Darstellung in Medien und Politik hinauslaufen. Sie werden nicht ehrlicher, sie werden nun raffinierter.