Ticker zu den Ereignissen Russland - NATO/Ukraine

Ticker - Die Wahrheit hinter der westlichen Russland-Hysterie

18.2. 2022 17.30 Uhr Die Führungen der Volksrepubliken haben die Evakuierung der Zivilbevölkerung nach Russland angeordnet, da der Angriff d...

Freitag, 9. Oktober 2015

ARD/Russische Raketen: Miosgas trübe Quellen

Rußland fängt Fische und die NATO-Medien machen das Wasser trüb. ARD-Miosga faselt am 8. Oktober 2015 von über dem Iran abgestürzten Cruise Missiles, russischen Bodentruppen und Panzern.

Transparenz vs. NATO-Geschwafel
Regierung und Militär Russlands berichten der Welt täglich und transparent in Wort, Bild, Video über die nach allen Regeln des Völkerrechtes ablaufenden Schläge gegen den Terror. Lange hat Russland sich das Gemurkse der US-Dilettanten auf fremden Grund und Boden angesehen. Dann hat die russische Luftwaffe in einer Woche präzise und wirkungsvoll erledigt, was die USA seit einem ganzen Jahr nicht zustande bringen (wollen).


Das Panoptikum der Miosga
Den ganzen Blödsinn zu sezieren den z. B. die ARD-Tagesthemen von sich geben, ist unsere wertvolle Zeit nicht wert. Buchstäblich jede Behauptung eine Unwahrheit, Verdrehung, Vernebelung, Russophobie. Die deutschen Konzern- und Staatsmedien und ihre zweifelhaften Galionsfiguren stellen sich auf die Seite der Vietnam-, Jugoslawien-, Libyen-Kriegsverbrecher und vernebeln den zahlenden Kunden den Blick auf die Vorgänge. Nicht genug, die bestellte NATO-Hysterie zu versenden, wenn ein russischer Jet für Sekunden (!) auf türkisches Territorium gerät weil sein Flugplatz nur wenige Kilometer entfernt ist. Diese fragwürdigen Tagesthemen sind sich selbst für die dümmlichsten Lügen nicht zu schade.

Die verdatterten, neidischen Amerikaner versuchen die - aus 1.500 km Entfernung geführten - russischen Präzisionsschläge gegen den IS von gestern Nacht madig zu machen. Miosga und ihr Daniel Asche verbreiten die Latrinenparole, russische Cruise Missiles wären über dem Iran abgestürzt. Null Beweis. Null Quelle. Null Gesicht. Null Rückfrage. Trotzdem posaunt Miosgas Herr Asche das postwendend herum. Natürlich haben Miosga und Asche keine Beweise, wohl aber gibt es genug dafür, dass die russischen High-Tech-Raketen alle auf die syrischen Terroristen niederprasselten, die jetzt "gemäßigt" sind. Und ebenso natürlich wissen das auch die amerikanischen Geheimdienste. Erst kürzlich haben sie Satellitenbilder der russischen Flieger in Latakia veröffentlicht. Wo sind denn dann die Fotos der angeblichen Fehlschläge der Russen? Noch in der Dunkelkammer oder beim Photoshopping? Die angebliche Journalistin Miosga fragt lieber nicht nach belastbaren Fakten.
Die Quelle der anonymen Quellen: CNN
Miosga-Pentagon-Lüge
Wir aber sind der Sache auf den Grund gegangen. Genau zwei Minuten waren erforderlich um die Ente zu entlarven. Die Miosga-Lüge stammt aus dem Pentagon. Der US-Sender CNN verbreitete sie als erster und ist stolz darauf. Als Quelle werden von CNN zwei - was sonst - anonyme US-Beamte (die hier?) genannt.
“Eine Reihe von cruise missiles, gestartet von einem russischen Schiff und zielend auf Ziele in Syrien sind im Iran abgestürzt, sagen zwei US-Beamte CNN am Donnerstag.” … “Beobachtungen durch Militär und Geheimdienste haben ergeben, dass mindestens vier beim Flug über Iran abgestürzt sind.“ … “Die USA glauben - basierend auf Geheimdienstangaben über Schadensberichte - einige Gebäude seien beschädigt und sogar Zivilisten wären verletzt worden.“ Achtung, jetzt: “Es ist unklar wo die Raketen landeten. Die russischen Schiffe waren im Kaspischen Meer stationiert, was bedeutet, dass die wahrscheinliche Flugstrecke über Iran und Irak führt.“ Das Offenkundige ist hingegen nur wahrscheinlich.
Die ARD verbreitet also ungeprüft „Nachrichten“ eines Staates,
- der in Hunderten Fällen Kriegslügen verbreitet hat,
- Millionen Zivilisten und Journalisten auf dem Kerbholz hat,
- der erst vor wenigen Tagen ein Krankenhaus bombardiert hat und die Schuld Afghanistan in die Schuhe schieben wollte,
- der ein Jahr lang den IS versorgt statt angreift, dafür lieber 
- wissen will woher die Terroristen die Toyotas haben.
Ich würde ja fragen woher der IS die Waffen hat?!

Kollaborateure
Miosga bringt – als Vertreter eines zentralen Senders mit Millionen Zuschauern -  also ungerührt die offenkundigen Lügen „anonymer“ angeblicher Beamter des weltgrößten Folter-, Überwachungs- und Aggressor-Staates unters Volk.

Fazit
Die USA leiden wie ein Hund unter ihrer militärtechnologischen Unterlegenheit und Hilflosigkeit in Syrien. Sie versuchen das durch die bekannte große Klappe zu kompensieren, können ihre Schauermärchen aber nicht belegen. Deutsche Medien verbreiten den Käse vorsätzlich, freiwillig – ohne Selbstachtung. Mehr noch, die staatlich verordnete NATO-Propaganda von ARD und ZDF ist verantwortungslos.

Aus Gründen der geistigen Hygiene konnte ich mir weitere Sendungen der Propaganda-Nester in Hamburg und Mainz nicht mehr antun.

Ergänzung
Die Informationen die hier hinter dem Eisernen Vorhang nicht erscheinen:
- Russisches Militär dementiert Fehleinschläge von Raketen in Iran
- Teheran weiß nichts von Einschlägen russischer Marschflugkörper im Iran
- Cruise Missiles Crash - Iran rejection

Schwarzer Humor
Heute auf Twitter gefunden:


__________________________________
Eine Bitte, liebe Leser. Wir wollen kein Geld, keine Spenden. Bitte voten Sie und geben Sie diesen Artikel auch in den Netzwerken wie Facebook etc. weiter. Das kostet nichts, hat aber große Wirkung. Es erhöht die Leserzahl und unsere Reichweite immens. Das hilft uns allen. Danke. Die Verbreitung über Facebook erreicht - sehr erfolgreich - Menschen die sich bisher mit Politik nicht beschäftigt haben. Sie sind überrascht bis skeptisch und wollen uns -kognitiv dissonant - widerlegen. Das führt bei ihnen zur Beschäftigung mit der Materie. Ziel erreicht. Deshalb gibt es "Hinter der Fichte" auf Facebook. Laufende Info auf Twitter @HBeyerl.