Ticker zu den Ereignissen Russland - NATO/Ukraine

Ticker - Die Wahrheit hinter der westlichen Russland-Hysterie

18.2. 2022 17.30 Uhr Die Führungen der Volksrepubliken haben die Evakuierung der Zivilbevölkerung nach Russland angeordnet, da der Angriff d...

Freitag, 18. April 2014

Montagsdemos: Ist der Frühling links oder rechts?

Sie hat alles richtig gemacht. Denn die Bewegung für den Frieden und ihre Aktivisten werden diffamiert – in den Mainstreammedien, von den Kriegsparteien CDU/CSU, SPD, Grünen. „Pro-russisch, neurechts, querfrontlerisch, antiamerikanisch.“, was die Paranoiden mit Scheuklappen und Ohrstöpseln sich auch immer darunter vorstellen. Warum nicht antiradfahrerisch und prokrümelmonsterisch? Paranoid.
Die neue Friedensbewegung von unten ist und bleibt davon unbeeindruckt.
Links-Rechts-Schwäche
Richtig so. Lasst euch nicht dividieren. Lasst euch nicht in Schubladen stecken. Nicht von imperialistischen Mitläufern! Nicht wenn es um den Frieden geht. Denen geht es überhaupt nicht um Links oder Rechts - sie zielen auf Stigmatisierung ab. Ihnen geht es um Spaltung. Uns geht es um Oben und Unten, um Frieden und friedliche Koexistenz; ihnen um die Expansion der NATO (oder besser Nahtod ?). Sicher ist uns bloß eine Grenze - die zwischen der Seite des Imperialismus/Faschismus und unserer - der von Antiimperialismus/Antifaschismus! Und da kommen wir zum Kern. Ausgerechnet jene, die den neuen Montags-Demos Rechts-Links-Schemata überstülpen wollen, sie decken, ja verteidigen gleichzeitig den real existierenden Faschismus in der Ukraine oder verharmlosen ihn: Gut bezahlte Verschwörungspraktiker bei ZDF, der Tagesschmu um 20 Uhr, ARD-Presseclub und –Brennpunkt. Leute wie der Spiegel-Reporter Neef, die Piratin Weisband, die Grünen von Göring bis Harms; der CDU-Obere Laschet oder die (was nicht erwähnt wird: frühere Anne-Will-Redaktionsleiterin und) jetzige Süddeutsche Zeitung-Abgesandte Cathrin Kahlweit bei Anne Will, wo er behauptete die Linkspartei übertreibe das mit der Warnung vor dem Faschismus und sie für Klippschüler lügt, man hätte die Faschisten nicht aus der ukrainischen „Regierung“ fernhalten können! Selbstverständlich hätte „man“ die Faschisten "raushalten" können! Erstens hätte der Westen diese Leute nicht erst als „freiheitliche Massenbewegung“ verniedlichen dürfen, sondern zeigen müssen wie eine friedliche Absicht von der NATO unterwandert, radikalisiert und gegen die ureigensten Interessen der Ukraine bewaffnet wurde. Zweitens hat Präsident Janukowitsch mehrere Male mit dem westfinanzierten Jazenjuk, dem von Albright, McCain und der CDU bezahlten Klitschko oder seinem Spießgesellen "tötet Russen und Juden"-Tjagnibok verhandelt und ihnen sogar Regierungsposten angeboten. Sie hätten die Eskalation vermeiden können. Doch sie haben es glatt abgelehnt. Drittens hätte „man“ das Janukowitsch-Abkommen umsetzen können. Aber es war ja als Falle angelegt. Viertens steht die Kiewer Untergangs-„Regierung“ unter der Führung der EU- und der USA. Alle Machtpositionen (Verteidigungsminister, Sicherheitsrat, Generalstaatsanwalt, Rechter Sektor jetzt „Nationalgarde“) sind von Faschisten und USA-Geheimdienst-Leuten wie Naliwajtschenko besetzt. Es ist die EU und es sind die USA die den illegitimen Putschisten eine Milliarde Dollar geben, deren CIA-Chef inkognito vor Ort in Kiew Richtlinienkompetenz ausübt, die Greystone-Söldner zur Unterstützung der Faschisten schicken. Was würde geschehen, wenn die Finanzspritzen an Bedingungen geknüpft würden: Nicht aufs eigene Volk zu schießen und die Parubij, Jarosch, Tjagnibok etc. in die Wüste zu schicken und die faschistische Nationalgarde aufzulösen? Es ist Merkel die den Einsatz von Kampfhubschraubern, Kampfjets und Panzern gegen Ukrainer "angemessen und zurückhaltend" nennt. Was für ein Geschrei der gleichen Medien würden wir erleben, wenn das Janukowitsch gegen die Faschisten vom Maidan getan hätte!

Die Gefahren
Also ehe die NATO-Politik und die angeschlossenen Medien mit Steinen nach imaginären Rechten werfen, erst mal in sich gehen. Die vom System diskriminierten Demonstrationen richten sich gegen konkrete Gefahren in Deutschland und jeder kann dankbar sein, dass diese Verkrustung endlich von unten - nicht von links oder rechts - aufgebrochen wird: Da wäre zum ersten das duckmäuserische weltfremde Politik-Laienspiel, das an die Endphase der DDR erinnert. Zum anderen eine so peinliche Unterwürfigkeit gegenüber den USA, wo die Regierungschefin ausspioniert wird, dann in Washington brav nach ihre Akte fragt, dort glatt ignoriert wird und dafür fein die Klappe hält. Sie hält sich einen politisch weisungsgebundenen Generalstaatsanwalt, der keine Anhaltspunkte für Ermittlungen gegen die NSA hat.
Und zu schlechter Letzt ist da eine sedierte, einseitige, verlogene, russophob Stimmung machende Presse unter dem Diktat der Politik, die sich von der Lebensrealität des Volkes einfach in ein Parallel-Universum abgesetzt hat. Ohne den Druck der Straße werden diese Leute nicht wach: Ohren zu und durchschlafen. Die Mainstreammedien haben zwar das in der neueren Geschichte der BRD nie dagewesene Aufbegehren zur Kenntnis genommen, doch sie versuchen sich als selbstgerechte Erklärer der „Dummheit der Menschen“. Sie verweigern in ihrer Arroganz jegliche Einsicht, dass ihre Position überdacht werden muss.

Zappen-Streich
Man schaue sich die vermeintliche Kritik an den deutschen Zuständen im NDR bei Zapp an. Zapp betreibt jedoch keine investigative Ursachenforschung, keine Selbstkritik, sondern lediglich eine Zustands-Beschreibung, die als Ventil dienen soll: „Guck doch, wir berichten ja drüber.“ Pustekuchen. Da sitzen vom Volk zwangsfinanzierte Schreiber wie ein DLF-Meurer oder ein ARD-Webseiten-Rohwedder vor der Kamera und machen sich im Brustton der überheblichsten Überzeugung lediglich darüber lustig, dass ihre Sender als „Hetzsender“ bezeichnet und als einseitig berichtend charakterisiert werden. Ändern werden diese Seilschaften nichts. Kafkaeske Systemerhalter - Zapp einfach mal anschauen - werden die Realität hier draußen ohne Druck nie begreifen.

Gehirn-Schmalz
Zum Glück aber gibt es Menschen mit klarem Verstand und Rückgrat wie Prof. Dr. Krone-Schmalz. Ihr Interview für einen völlig perplexen und überforderten Normativ-Journalisten ist ein Augenöffner. So unbedarft ticken die TV-Macher heute. Doch reicht dies nur als Indikator für die Beschaffenheit des Medien-Korps.

Notwendig ist jetzt, diese HampelmännerInnen und Duckmäuser in Regierung, Bundestag und Medien durch zunehmenden friedlichen Druck der mit Steuern, Gebühren und Blut Zahlenden begreifen zu lassen, wer hier das Land beschädigt und dass das Volk nicht mehr mitspielt. Die Marionetten bringen uns in eine Konfrontation mit Russland, unter dem Kampf-Stiefel der USA. Unsere Wirtschaft leidet. Unsere Kinder müssen in den Krieg. Nicht die der USA. Die nehmen Reißaus.
Lachen
Lasst Euch - ausgerechnet - von den Verteidigern des NATO-Faschismus meinetwegen rechts nennen, lasst euch von den Verteidigern der Zionisten antisemitisch nennen. Man kann sie ohnehin nicht mehr ernst nehmen. Wenn überhaupt - lacht drüber und geht zu den Demos. Am Brandenburger Tor, auf dem Markt in Halle, im Treptower Park, wo auch immer. Versuchen wirklich Extremisten die Demos zu kapern - schickt sie nach Hause und kommt beim nächsten Mal mit noch mehr Freunden und Familie. Übrigens, wenn jetzt Politiker wie Le Pen Russland loben, weil sich die russische Stärke auch gegen die von denen kritisierte Arroganz der NATO und der EU richtet, was kann Russland dafür?

1984 ist 2014
Die da oben haben Fracksausen und keine Antworten. Was sie sich hinter dem Schreibtisch noch bewahrt haben ist ihre Großkotzigkeit. Deshalb beanspruchen sie eine nicht vorhandene Deutungshoheit. Ja, partout jene System-Medien und Blockparteien die den NATO/EU-Kriegsverbrechern von Jugoslawien, Irak und Afghanistan, von Libyen und Syrien huldigen, erdreisten sich, vorschreiben zu wollen was links oder rechts ist. Verschwörungstheoretiker, Esoteriker, Linker oder Antisemit, diese Phrasen sind allmählich abgedroschen. Wen kümmert‘s oberhalb des ARD-ZDF-GZSZ-DSDS-Levels? Wer interessiert sich denn noch dafür, ob ein NATO-Nazi oder ein Zionist mich Pazifisten einen Antisemiten nennt oder in Wuppertal `ne Weiche klemmt? Mit Verlaub – sch… drauf. Ist der Frühling links oder rechts? Ist gläubig sein links oder rechts? Ist Frieden links oder rechts? Ist Russe sein links oder rechts?
Eine breite Volksbewegung für den Frieden in Europa, für Freundschaft mit Russland und gegen die Faschismus-Leugner im System ist unser Weg.

Hartmut Beyerl
Antifaschist

Links
Ukraine-Sniper: Räuberpistolen, britische Ermittler und ein gelöstes Rätsel
ARD-Presseclub: Anti-russische Presstitution
Kiew: Namenlose Gräber und ein Krematorium
ARD/Ukraine: Lügen für die Untergangsregierung
Grünbraun ist die Haselnuss
Was ist Faschismus (unterer Teil des Artikels)
Was ist Imperialismus

Eine Bitte, liebe Leser. Wir wollen kein Geld, keine Spenden. Bitte voten Sie und geben Sie diesen Artikel auch auf Facebook weiter. Das kostet nichts, hat aber große Wirkung. Es erhöht die Leserzahl und unsere Reichweite immens. Das hilft uns allen. Danke.
Die Verbreitung über Facebook erreicht - sehr erfolgreich - Menschen die sich bisher mit Politik nicht beschäftigt haben. Sie sind überrascht bis skeptisch und wollen uns - kognitiv dissonant - widerlegen. Das führt bei ihnen zur Beschäftigung mit der Materie. Ziel erreicht. Deshalb gibt es "Hinter der Fichte" auf Facebook.