Ticker zu den Ereignissen Russland - NATO/Ukraine

Ticker - Die Wahrheit hinter der westlichen Russland-Hysterie

18.2. 2022 17.30 Uhr Die Führungen der Volksrepubliken haben die Evakuierung der Zivilbevölkerung nach Russland angeordnet, da der Angriff d...

Sonntag, 8. September 2013

USA/Syrien: Der einsame Irre will den Krieg

In einer völlig irrationalen Panik versucht Obama vorsätzlich gemeinsam mit einigen westlichen und arabischen Konsorten einen Großkrieg im Nahen Osten zu entfesseln.
Der Friedensnobelpreisträger und Drohnen-Killer will Syrien bombardieren. Der Vietnam-Krieger und Clinton-Nachfolger Kerry lügt mit ihm um die Wette, um gegen den Willen der Völker einen Krieg zu rechtfertigen; unterstützt vom republikanischen Vietnam-Söldner McCain. Nach dem Muster Hitlers versuchen sie diesen Krieg mit Potential zum Weltkrieg als „Blitzkrieg“ darzustellen und jeweils „ihr eigenes Volk“ als Kanonenfutter gefügig zu machen. Fest an ihrer Seite finden sich die üblichen Mittäter von Cameron über Holland bis zu NATO-Rasmussen, die von einer Schuld Assads an den Giftgasanschlägen von Damaskus „überzeugt“ sind, obwohl sie dafür keine Beweise haben. Angesichts des offensichtlichen Possenspiels machen jedoch nicht einmal deren konservativen Parlamente mehr mit. Das kümmert Obama nur wenig. Die Vereinten Nationen und ihre Charta werden gleich ganz außen vor gelassen, wenn sie nicht dem Willen der USA folgen.
Seit 2011 warnen wir, dass die NATO (im Rahmen ihres strategischen Konzeptes der neuen Weltordnung) über Libyen-, Syrien-, Iran-Kriege den Gegner Russland und China einzukreisen und einzunehmen plant. Die Praxis hat unsere Warnungen bestätigt. Die größte menschenrechtsfeindliche und aggressivste Macht der Welt geht über Millionen Leichen, initiiert Putsche und/oder kapert farbige „Revolutionen“, um sie im Chaos enden zu lassen und provoziert Kriege. Iran, Vietnam, Chile, Grenada, Jugoslawien, Irak, Afghanistan, Libyen... Immer im Interesse des militärisch-industriellen Komplexes oder der Rohstoffkonzerne. Pardon, im Interesse der Menschenrechte natürlich. Die reaktionär-bürgerlichen deutschen Parteien von CDU bis Grünen standen und stehen als Bellizisten prinzipiell auf der Seite der USA. Sie zögern im Moment noch wegen der bevorstehenden Bundestagswahlen, sich offen zum Krieg zu bekennen, der vom Volk noch mehrheitlich abgelehnt wird. Dabei ist Deutschland bereits auf Seiten der NATO mit Geheimdienstoperationen, Patriot-Raketen und Spionage-Schiffen anti-syrisch positioniert.

Bellizistische Medien
Der unbelehrbare deutsche Mainstream in Konzern- und Staatsmedien bedient - wie im völkerrechtswidrigen Libyen-Krieg - Kriegsrhetorik und Euphemismen. Angesichts der Gräueltaten und Massaker in Libyen eine unvorstellbare Ignoranz und Unterwerfung unter die Richtlinien des Imperiums. Von freien Medien kann angesichts dieser Gleichschaltung nun wirklich keine Rede mehr sein. Dazu gehört nicht erst seit Libyen die aberwitzige Phrase  „Machthaber“ und „Diktator“ für die okkupierten Länder und „Rebellen“ für Terroristen, die man einerseits scheinheilig auf die Terrorliste setzt und andererseits über Golf-Monarchien und NATO-Partner wie die Türkei mit Waffen versorgt, finanziert und durch eigene NATO-Geheimdienstoffiziere direkt logistisch unterstützt und ausbildet. Ein Krieg wird zum „Militärschlag“. Aus zwei Tagen „Luftschlägen“ (ARD-Deppendorf) sind bei Obama jetzt schon 60 Tage geworden. Die Mächte, die den politischen Lösungsprozess wollen und sich dem Krieg widersetzen, werden mit einem Medienkrieg überzogen, wie ihn vor allem Russland derzeit erlebt. Der deutsche Mainstream ist auch hier – gemeinsam mit den deutschen Blockparteien - in vorderster Reihe zu finden. Dabei ist ihnen jedes Mittel recht. Gleich ob Pussy Riot, verurteilte Oligarchen, die Kontrolle der Auslandsorganisationen in Russland, Schwulen-Gesetze werden russophob hochgepusht. Dabei stellt sich die in NATO und EU personifizierte Arroganz auf den Standpunkt, der Nabel der Welt und die allein entscheidende Instanz mit Deutungshoheit zu sein. Das erstarkende und wieder selbstbewusste Russland ist die einzige Kraft die den USA ihre Schranken zeigt. Daher der Hass in den deutschen Medien und die Diffamierung von Russlands vernünftigen Argumenten.

Das alles ist bekannt.
Wir haben hier auf "Hinter der Fichte" die Fakten seit Jahren ununterbrochen gebracht.
Wer heute ausgerechnet dem einschlägig bekannten Hannibal Lecter in Weißen Haus, Drohnen-Killer und Guantanamo-Machthaber, unterstellt, er handle aus Sorge um die Menschenrechte, ist Mittäter des Obama-„Regimes“, des „Diktators“, des „Autokraten“, des „Machthabers“ in seiner „Hochburg“, der „sein eigenes Volk“ der Rache der islamistischen mit Giftgas hantierenden „Rebellen“ ausliefert.
Nie wieder Krieg. Vergessen?!