Ticker zu den Ereignissen Russland - NATO/Ukraine

Ticker - Die Wahrheit hinter der westlichen Russland-Hysterie

18.2. 2022 17.30 Uhr Die Führungen der Volksrepubliken haben die Evakuierung der Zivilbevölkerung nach Russland angeordnet, da der Angriff d...

Sonntag, 6. Juni 2010

Die SPD bei Bilderberg

Die Zensur funktioniert. In Spanien treffen sich heimlich und komplett abgeschirmt die wichtigsten Institutionen der Welt mit den wichtigsten Wirtschaftsleuten der westlichen Welt. Doch das erfährt der Deutsche nicht. Seine vorgekauten Themen: Lena, Fussball, bisschen Bundeshorst, dann wieder Lena. Verdammte Axt!
Die einzige TV-Station mit Berichten, noch dazu ausgewogenen, aus Sitges vom konspirativen Bilderbergtreffen ist Russia Today (hinter dem deutschen Eisernen Vorhang auf rt.com oder via Satellit zu verfolgen.)! Den deutschen Qualitäts-Medien - in denen es natürlich keinerlei Zensur gibt - wurde das Bilderbergtreffen auch dieses Jahr wieder perfide verschwiegen. Sie schweigen, wie gehabt, als ob das Treffen der Weltelite gar nicht stattfände. Wenn überhaupt im Internet etwas durchsickert, wird von den Mietmäulern suggeriert, die mächtigsten Leute der Welt treffen sich privat zum Skaten und Golfen. Um informiert zu sein, brauchen wir inzwischen die russischen Massenmedien!
Aus Deutschland nimmt "ganz privat" Olaf Scholz, der SPD-Vize teil. Das deutet möglicherweise darauf hin, dass sich das Merkelgesocks nicht mehr lange hält und die globalen Entscheider (s. Seehofer bei Pelzig) eine neue rot-schwarze Einheitspartei-Koalition vorbereiten. Die Bilderberger hatten sich im November 2009 in Berlin mit van Rompuy getroffen und ein paar Tage später war er - OHNE DEMOKRATISCHE WAHL! - EU-Chef! So geht das. Schaun mer mal warum der Scholz dort war. Aus Deutschland sind der, sogar noch mit Vorsicht zu geniessenden, Bilderberg-Teilnehmerliste nach die Bosse von Siemens (Kleinfeld, heute Alcoa, und Löscher), Deutscher Bank, Daimler, Airbus wieder dort. Stammgäste. Der Vize der Opportunistenpartei SPD trifft sich 2010 mit den Verschwörungspraktikern. Würde mich nicht wundern. 2009 war der Parteichef der grünen Opportunisten Cem Özdemir der Judas. Alles was sich nun in Politik und Wirtschaft tuen wird einfach mit Bilderberg 2010 vergleichen.