Ticker zu den Ereignissen Russland - NATO/Ukraine

Ticker - Die Wahrheit hinter der westlichen Russland-Hysterie

18.2. 2022 17.30 Uhr Die Führungen der Volksrepubliken haben die Evakuierung der Zivilbevölkerung nach Russland angeordnet, da der Angriff d...

Mittwoch, 26. Januar 2022

Die Balten tun was ihnen geheißen: Die Stimme ihres Herrn

Die kleinen NATO-Welpen am Tropf der Amerikaner, Estland, Lettland und Litauen plus Polen haben am Wochenende einen sooo offensichtlich bestellten Brief in der Diktion des Pentagon an die anderen NATO-Staaten geschrieben. Sie wettern gegen eine Entspannungspolitik mit Russland, obwohl sie am meisten davon profitieren würden. Soviel Verdrehungen bis zum hanebüchenen Humbug liest man selten.

„… möchten wir unsere Besorgnis über die schwerwiegenden Sicherheitsbedrohungen zum Ausdruck bringen, denen sich alle NATO-Mitgliedsstaaten angesichts der jüngsten Sitzung des NATO-Russland-Rates gegenübersehen. Im Laufe der Jahre hat Russland militärische Aggressionen gegen seine Nachbarn eingesetzt, das Völkerrecht verletzt und Instabilität in Osteuropa und darüber hinaus verbreitet. Im Dezember 2021 legte Russland dann eine Reihe von Vorschlägen für 'rechtsverbindliche Sicherheitsgarantien' vor, die der Kreml vom Westen forderte, und zwar in einer Sprache, die an ein Ultimatum erinnert. Die Forderung nach den umstrittenen Sicherheitsgarantien erfolgte kurz nachdem westliche Regierungen die Öffentlichkeit darüber informiert hatten, dass Russland mehr als 100.000 Soldaten auf seiner Seite der Grenze zur Ukraine zusammengezogen hatte, was auf eine bevorstehende Invasion in der Ukraine hindeuten könnte. Wir sind sehr besorgt ... Wir müssen die Abschreckung und Verteidigungsanpassung der NATO auf der Grundlage der Notwendigkeit fortsetzen, … Russland hat kein Recht, die kollektive Verteidigung und die Abschreckungshaltung und -planung der NATO einzuschränken.“

Und so weiter und sofort. Keinerlei konkrete Fakten, nur Propagandaphrasen, Blablabla und Mimimi.

Heute schon finster gelacht? Die Mietmäuler schreiben dann über Russland – nicht über die NATO die an die russische Grenze vorgerückt ist: „Die Aufteilung von Einflusssphären, die Einschränkung der nationalen Souveränität und der Selbstbestimmung sind schädlich für die europäische und transatlantische Sicherheit. … Um die Einheit der Allianz zu stärken rufen wir Sie auf diese Positionen zu unterstützen."










Wie gesagt, weit ist es nicht her mit der Geschlossenheit der selbsternannten "Allianz". Sonst wären solche Bettelbriefe nicht notwendig. Man kann den lieben Kleinen nur noch sagen: Hoffentlich Allianz-versichert.

Kroatien hat schon kalte Füße gekriegt und opfert keine Soldatenleben für die Amis. Siehe hier 26. 1. 0.30 Uhr https://bit.ly/RusslandTicker

________________________________________

Eine Bitte, liebe Leser. Wir wollen kein Geld, keine Spenden. Bitte teilen Sie und geben Sie diesen Artikel auch auf Facebook, Twitter, GETTR und anderen Plattformen weiter. Das kostet nichts, hat aber große Wirkung. Es erhöht die Leserzahl und unsere Reichweite immens. Das hilft uns allen. Danke. 

Die Verbreitung über Facebook erreicht - sehr erfolgreich - Menschen die sich bisher mit Politik nicht beschäftigt haben. Sie sind überrascht bis skeptisch und wollen uns - kognitiv dissonant - widerlegen. Das führt bei ihnen zur Beschäftigung mit der Materie. Ziel erreicht. Viele Informationen findet man auch auf Facebook/Hartmut Beyerl