Ticker zu den Ereignissen Russland - NATO/Ukraine

Ticker - Die Wahrheit hinter der westlichen Russland-Hysterie

18.2. 2022 17.30 Uhr Die Führungen der Volksrepubliken haben die Evakuierung der Zivilbevölkerung nach Russland angeordnet, da der Angriff d...

Freitag, 20. April 2018

Darf man Journalisten wegen ihrer Meinung kritisieren?


Auf dieser Seite "Hinter der Fichte" stellen wir die Halbwahrheiten, die Manipulationen, die Lügen des Mainstreams den Fakten gegenüber.
Wir unterstützen die Meinungsfreiheit, selbst von Psychopathen, uneingeschränkt. Die persönlichen Auffassungen von Röttgen, Lambsdorff, Brühler, Brok, Röpcke, Reichelt, Atai, Slomka, Kleber, Kornelius usw. sind völlig egal.

Wir dokumentieren hier, und das ist jedermanns Recht, vorsätzliche, wissentliche Manipulationen und Lügen, die geeignet sind, zu Kriegen aufzuhetzen, Angriffskriege zu rechtfertigen und Feindschaft zwischen den Völkern zu säen.

Wer die Menschen in dieser Hinsicht in strafbewehrter Weise belügt, (Volksverhetzung, Vorbereitung eines Angriffskrieges, Gefährdung des sozialen Friedens) und wie neuerdings Maas und Röttgen - sogar die Prinzipien des Völkerrechts tätig in Abrede stellt, muß sich damit abfinden, dafür medial und ggf. rechtsstaatlich zur Verantwortung gezogen zu werden. Was diese Leute tun, ist nämlich keine Meinungsäußerung mehr. Sie organisieren, fordern oder unterstützen aktiv und konkret vom Völkerrecht nicht gedeckte Gewalt gegen fremde Staaten und Völker.

Wir dulden hier kein "anti-russisch" oder "anti-amerikanisch", weil wir jede Form von Rassismus ablehnen. Ein Volk darf nicht nach seinen Mördern an der Spitze des Staates beurteilt werden. Das amerikanische Volk, das russische, das deutsche, wollen - wie alle Völker - Frieden. 

Wir nehmen genau aus diesem Grund klar und vehement Stellung gegen jede Form von Extremismus, Angriffskrieg, Imperialismus, und Geschichtsverzerrungen.
Das muss sich jeder Politiker nicht nur gefallen lassen, es sollten seine Prinzipien sein. 

Erst recht gilt das für jeden Journalisten, ob bei Zeitung, TV oder Online. Wir sind die vierte legale Macht im Staat.