Ticker zu den Ereignissen Russland - NATO/Ukraine

Ticker - Die Wahrheit hinter der westlichen Russland-Hysterie

18.2. 2022 17.30 Uhr Die Führungen der Volksrepubliken haben die Evakuierung der Zivilbevölkerung nach Russland angeordnet, da der Angriff d...

Montag, 25. Oktober 2010

Hab' mein Wage voll Bin Laden - Das Lied der Kriegspropaganda

Ich berichtete: Mit grossem Brimborium blies CNN die Meldung in die Welt, eine hohe (anonyme natürlich!)  NATO-Quelle habe die Aufenthalt von Bin Laden und Gefolgsleuten in Pakistan bestätigt. Nicht mal Sybille Weischenberg oder Frauke Ludowig würden in einem Fall wie diesem etwas über die dicke Ferres oder Matthäus‘ Alte von sich geben: Ein Anonymus sagt irgend etwas und hat dafür obendrein überhaupt keine Beweise. Und doch; die deutschen Staatmedien plappern den Unfug vom lebenden Bin Laden befehlsgemäss nach. Das an sich ist also schon äusserst peinlich und erklärt die zunehmende Verweigerung der Bürger vor den „von oben“ bestellten Nachrichten in ARD, ZDF, SPIEGEL, FOCUS etc. Nun hat einer der es wissen muss geantwortet, aber das Brimborium bleibt jetzt aus. Die Daily Mail aus Islamabad schreibt:
Innenminister Rehman Malik hat die Anwesenheit von Top-Führern der Al Kaida wie Osama bin Laden, seines Stellvertreters Ayman al-Zawahiri und auch Mullah Omar in irgendeinem Teil Pakistans kategorisch dementiert. Er sagte, dass die Regierung bereits ihre volle Kooperation mit der Weltgemeinschaft hinsichtlich aller Informationen in diesem Zusammenhang zugesichert habe. Der pakistanische Aussenminister hat die Spekulationen als „ohne Basis“ und „gemacht um Pakistan zu verleumden“ zurückgewiesen.  Osama bin Laden, auf den ein 25-Millionen-Dollar-Kopfgeld der USA ausgesetzt und der höchstwahrscheinlich 2002 an einem Nierenleiden gestorben ist, wird aller Wahrscheinlichkeit nach künstlich durch „US agencies“ am Leben erhalten, um Druck auf Pakistan aufrecht zu erhalten und den „Krieg gegen den Terror“ zu rechtfertigen.
Dieses Statement eines namentlich bekannten Innenministers haben die Qualitätsmedien nicht gebracht, aber das einer anonymen "Quelle". Klingt komisch, ist aber so. Beim Volk soll hängen bleiben: „Bin Laden lebt“ und „Pakistan“. Denn das „rechtfertigt“ das Rumballern mit Drohnen und das Töten von Menschen in Pakistan. Es ist Propaganda. Kriegspropaganda. Und die meisten Medien pushen oder machen mit. Irgendwann werden Seibert, Buhrow, Klöppel, Kleber, Illner, Will, Knopp, Maischberger, Plasberg, Blumencron, Mascolo, Thomas Roth, Ulrich Pick, Markwort, oder wie sie alle heissen, ihr eigenes Tun rechtfertigen müssen. Ich erwarte eine Birthler-Behörde zur Aufarbeitung der Geschichte dieser Informellen Mitarbeiter und ihrer zu erwartenden Amnesie.