Montag, 1. Dezember 2014

ARD/Adrian: Seine Ente bekommt Gänsehaut

"Der Präsident hat recht." Von den "Wahrheiten", verzapft von den üblen Demagogen Lielischkies und Poroschenko, bekommt ARD-Adrian wohlige Gänsehaut. 

Die Lüge
"Dann läuft mir Gänsehaut über den Rücken" schreibt Ulrich Adrian, WDR, auf der Webseite der ARD über das verlogenste Interview des Jahrzehntes: „Und dann läuft mir eine Gänsehaut über den Rücken, als der ukrainische Präsident die Toten des Maidan und in der Ostukraine erwähnt. Diese Menschen seien ja schließlich nicht für eine Lohnerhöhung gestorben, für mehr Rente oder für eine Steuersenkung. Sie seien in den Tod gegangen "für das Recht, Europäer" sein zu dürfen. Das klingt pathetisch, das ist es sicher auch. Aber nach den Gesprächen mit den Protestlern auf dem Maidan weiß ich, dass der Präsident recht hat.“

Das ist nicht nur eine Ente. Der ARD-Mann Adrian lügt wie gedruckt und reiht sich ein bei Leuten wie ARD-Roth, ARD-Atai, ZDF-Eigendorf, ZDF-Kleber oder wie ARD-Lielischkies….


Wahrheit - Maidan
Der Maidan hat nach Nuland‘s eigenem Bekunden die USA 5 Mrd. $ gekostet. Aktenkundig ist: Im November 2013 baten die USA offiziell mit zwei „Hercules“-Maschinen „diplomatischer Fracht“ in Kiew landen zu dürfen. Eine Hercules C-130 kann maximal 20 t Last transportieren. Welche „diplomatische Fracht“ kann wohl zwischen 20 und 40 Tonnen (!) wiegen? Anschließend hat noch einmal eine Lufthansa-Maschine der US-Botschaft am 10. 12. 2013 „Diplomatengepäck“ geliefert. Es bestand aus Säcken die in einen Geldtransporter geladen wurden. In der, wie wir heute wissen, Vorbereitungsphase des Putsches. Geheimdienstchef Oleksandr Jakimenko informierte Präsident Janukowitsch, dass es sich um 60 Mio. $ gehandelt hat, in kleinen Stückelungen. Anschließend tauchen auf dem Maidan nicht nur die Dollars wieder auf. Sondern EU-Politiker aus Deutschland wie die Faschismus-Leugnerin Harms von den Grünen, die die Bandera-Losungen mit rief, und Brok. Auch Westerwelle. Doch der war klug genug, sich nicht als Aufheizer auf die Bühne zu stellen. Oder der Schreihals Steinmeier, der Hand in Hand mit bezahlten Agenten wie Klitschko, dem US-Statthalter Jazenjuk und Faschisten wie Tjagnibok den gewählten Präsidenten Janukowitsch in die Putsch-Falle lockte und heute so tut, als hätte er das nicht gewusst.
 

Wahrheit - Faschisten
Die Toten vom Maidan waren ukrainische Polizisten und Maidan-Demonstranten, die von Scharfschützen der Maidan-Führung einfach abgeknallt wurden. Die „Untersuchung“ wurde vom faschistischen Generalstaatsanwalt Makhnitsky geleitet und wurde zur Farce. Der Faschist Parubij war Kommandant des Maidan und ließ die Sicherheitskräfte die Sniper – die aus seinem Bereich heraus operierten - nicht ausschalten. Er verantwortet bereits die von der ARD unter den Tisch gekehrten Massaker von Kiew. Parubij avancierte nach den Coup zum Sicherheitschef des Landes. Parubij tauchte auch in Odessa kurz vor dem Massaker auf und wurde mit Tätern gefilmt. Übrigens war das alles als ZDF-Kleber den Faschismus in der Kiewer Führung leugnete. Der Bericht zum Massaker von Odessa wurde von Kiew gefälscht, um die Verwicklung ihrer Faschisten-Abteilung zu verschleiern.
Adrian widerholt die Sniper-Lüge des Bertelsmann-Lobbyisten und CDU-Politikers Brok, der auch auf dem Maidan persönlich einheizte und während des Putsches vor Ort kräftig mit an den Strippen zog.

”Ich, ein alter Mann, sage euch, dass wir in einer Vorkriegszeit leben”. “Hitler bedeutet Krieg”, habe sein Vater 1933 zu ihm gesagt. Als Heranwachsender habe er das nicht geglaubt. Und so sei das jetzt wieder. “In der internationalen Politik geht es nie um Demokratie oder Menschenrechte. Es geht um die Interessen von Staaten. Merken Sie sich das, egal, was man Ihnen im Geschichtsunterricht erzählt.”
Egon Bahr

Wahrheit - Ostukraine
Die Tausenden toten Zivilisten in der Ostukraine sind Folge von Mord durch die ukrainische Armee und der Oligarchen-Horden unter SS-Rune, Wolfsangel und Hakenkreuz.
Es war Jazenjuk der die russische Ethnie in Hitler-Diktion als Untermenschen bezeichnete.


Es ist Poroschenko der Artillerie, Bomben und Kampfjets gegen die Zivilbevölkerung der Städte einsetzt und die Kinder im Keller halten will.

video

Also welcher der Toten starb für das "Recht Europäer zu sein"?
Sie alle starben für die geopolitischen, strategischen Interessen der USA und ihrer Mitläufer in NATO und EU und ihrer Oligarchen. Für wie dumm muss ARD-Adrian sein Publikum halten, wenn er einem Oligarchen auf der Lohnliste der USA „mit Gänsehaut“ bescheinigt Recht zu haben?!
Einem Kriegsverbrecher, der faschistische Banden und Granatwerfer gegen „sein eigenes Volk“ einsetzt.
Man kann nur noch wie Dirk Müller sarkastisch lachen


_____________________________________________


Eine Bitte, liebe Leser. Wir wollen kein Geld, keine Spenden. Bitte voten Sie und geben Sie diesen Artikel auch auf Facebook weiter. Das kostet nichts, hat aber große Wirkung. Es erhöht die Leserzahl und unsere Reichweite immens. Das hilft uns allen. Danke. Die Verbreitung über Facebook erreicht - sehr erfolgreich - Menschen die sich bisher mit Politik nicht beschäftigt haben. Sie sind überrascht bis skeptisch und wollen uns - kognitiv dissonant - widerlegen. Das führt bei ihnen zur Beschäftigung mit der Materie. Ziel erreicht. Deshalb gibt es "Hinter der Fichte" auf Facebook. Laufende Info auf Twitter @HBeyerl.