Ticker zu den Ereignissen Russland - NATO/Ukraine

Ticker - Die Wahrheit hinter der westlichen Russland-Hysterie

18.2. 2022 17.30 Uhr Die Führungen der Volksrepubliken haben die Evakuierung der Zivilbevölkerung nach Russland angeordnet, da der Angriff d...

Dienstag, 27. August 2013

Syrien: Kerry lässt Gas ab

Bei Kerry reicht es nicht ganz zur Sportpalast-Rede.

Kerry in der tagesschau
Es wird im Zusammenhang mit Syrien und dem Giftgasanschlag dieser Tage viel von Beweisen gesprochen. Wir zeigen heute die eindeutigen Beweise, wie die deutschen Medien in dieser gefährlichen Situation für den Weltfrieden vorsätzlich und einseitig einen weiteren USA/NATO-Krieg propagieren; indem sie die Krieger in Bild und Ton promoten und die Kräfte der Vernunft außer Acht lassen.
Es war Lawrow der sagte, die „Hysterie um die chemischen Waffen richte sich gegen die künftige Friedenskonferenz in Genf.“.

Totenkopf-Kerry
Da gibt es einen gewissen John Kerry, „Skull and Bones“-Kumpan von George W. Bush, der sich nicht gerne unbequeme Fragen stellen lässt. Er war mit Bush auf der „Elite-Uni“ Yale, zweifelsfrei einer Einrichtung für „die dummen Söhne reicher Eltern“ (Charles Eliot). Dieser Kerry ebnete einst dem Wahlbetrüger Bush den Weg und wurde jetzt als Außenminister von Obama belohnt. Er verkündete, er wolle aggressiver und unbarmherziger sein als Hillary Clinton. Wer diese Bestie in Libyen erlebt hat, weiß was Kerry sich vorgenommen hatte. Und er tut es. Die ARD verbreitet die US-Propaganda (niemand hat bisher Beweise für eine Täterschaft Syriens) gehorsam – ausführlich; und zeigt auf welcher Seite sie steht: Schon mal ein 7:26-min-Statement von Lawrow in der ARD gesehen?
 
ARD hetzt fröhlich mit
Obgleich die NATO gegen jede Logik „Beweise“ oder „Belege“ für die Schuld Syriens am Giftgaseinsatz von Damaskus behauptet, konnte sie noch keine vorlegen. Was es gibt, würde nicht mal ausreichen, vor einem Provinzgericht einen Ladendiebstahl zu beweisen. Das stört die Konzern- und Staatsmedien wenig. Hinterfragt oder gar aufgeklärt wird schon gar nicht.

Die Achse der Irren
Während Russland, China und Iran vor einem Krieg warnen und Iran deutlich Muskeln zeigt, ist selbst einem Drittklässler klar, was ein Überfall durch die USA-Großbritannien-Frankreich-Saudi-Katar-Achse für den Nahen Osten und Israel, den Frieden und die internationalen Beziehungen überhaupt bedeutet. Obama macht, wie in Afghanistan, für den „Deus ex machina“ Al Kaida aka Al Nusra den Weg frei. Da stört auch nicht, dass 60% der US-Bürger einen amerikanischen Krieg gegen Syrien ablehnen. Und da wurden sie noch nicht einmal nach „Krieg“, sondern euphemistisch nach „Eingreifen“ und „Militäreinsatz“ gefragt. Nur 9% der befragten Amis meinen, Obama müsse „handeln“. Doch seit wann interessiert den militärisch-industriellen Komplex was "sein eigenes Volk" will? Die deutschen Medien heulen wie Sirenen dazu.

Die Taschenspielertricks
Welcher deutsche Sender oder Zeitung fragt nach den Beweisen die USA, Frankreich und Großbritannien angeblich haben, aber nicht vorlegen können? Man fühlt sich beleidigt, wenn man sieht, wie die Tagesschau sich nicht entblödet, Kerry zu zitieren mit:
"US-Außenminister John Kerry erklärte bei einer Pressekonferenz in Washington, dafür hätten die USA "überzeugende Beweise"."…"Allein die in den sozialen Medien verfügbaren Videos würden das Leiden der Familien dort verdeutlichen. Die Anzahl der Opfer, deren Symptome und Aussagen von Nichtregierungsorganisationen wie "Ärzte ohne Grenzen" belegten, dass es sich um einen Angriff mit chemischen Waffen gehandelt habe."
Ja und? Die ARD will uns weismachen, dass die pure Existenz von Facebook und YouTube die Schuld der Syrer beweist, die von ihr in manipulativer Absicht auf „Assad“ reduziert werden. Eine winzige Hintertür lässt sich die Feiglingsbande aus Hamburg - im allerletzten Satz - offen:
"Kerry ging in seinem etwa zehnminütigen Statement nicht auf Vorwürfe Assads und auch Russlands ein, die Aufständische des Giftgaseinsatzes bezichtigt hatten."
Was hindert die ARD daran, darauf einzugehen? Oder darauf, dass auch "Ärzte ohne Grenzen" nach telefonischer Umfrage nur den Einsatz von Gas meldeten, sich über den Schuldigen aber nicht äußerten. Oder darauf, dass offiziell bekannt ist, dass die Islamisten Giftgas besitzen. Oder darauf, dass Carla Del Ponte im Mai den Einsatz von Giftgas den Islamisten zuordnete, aber dann von den USA zusammengestaucht wurde und unter diesem Druck (!) zurückruderte. Oder El Baradei der partout keine Atomwaffen im Iran fand und daraufhin von Israel im Berija- und McCarthy-Stil als iranischer Agenten diffamiert wurde. Oder der Chemiewaffen-Chefinspektor der UN Hans Blix, der die erlogenen Massenvernichtungswaffen Saddams natürlich nicht fand und später bekannt machte, dass der Krieg gegen Irak „von langer Hand“ vorbreitet war. Oder, wie ein von westlichen „Menschenrechtlern“ frei erfundener Bericht für den Krieg gegen Libyen missbraucht wurde und Zigtausende das Leben kostete. Oder wie die Imperialen, als die Inspektoren der Arabischen Liga in Syrien nicht taten was die wollten, den Bericht unterdrückten. Oder die Brutkastenlüge, oder oder oder…
Gäbe es Beweise, hätte Kerry – der Außenminister des Atombomben-, Phosphorbomben-, Napalm- und Agent-Orange-Staates - sie schon längst vorgelegt, wenigstens so wie Colin Powell, der Lügner des Jahrhunderts. Kerrys Statement von gestern ist komplett inhaltsleer, und stellt lediglich, wie Hitlers Gleiwitz-Rede, eine pure aufputschende Propaganda-Indoktrination dar, bevor die Eroberer die Cruise Missiles loslassen. Oder haben Sie bei Kerry eventuell das Wort UNO gehört?

Medien - Mittäter
Wie sich ARD und „Sky News“ gleichen….

Sky behauptet es gäbe Beweise
Zitat: „UN Generalsekretär Ban Ki-Moon beschuldigte keine der Seiten des Angriffs auf den Konvoi, doch er hätte seine Abrüstungschefin Angela Kane beauftragt eine ernsthafte Beschwerde an die syrische Regierung zur richten.“ Obamas Marionette beschuldigt – wie der selbst zum Lügen zu dämliche Armbruster -  ohne Beweise nun die Syrer eines Scharfschützenanschlags. Warum? Wie haben wir am 21. 8. geschrieben?!
„Damit tut er manipulativ so als könnte man mit den Inspektoren, um den Vorfall zu klären, mal eben in das Gebiet fahren wo die Banditen sich verschanzt haben. Passiert einem dort was, ist auch wieder Assad schuld. Haben Al Kaida, Al Nusra und wie die Islamisten in Syrien alle heißen, nicht schon genug Journalisten und UNO-Soldaten verschleppt, beschossen, ermordet?“
Die Beweise
Sky weiter: Es gebe „sehr geringe Zweifel“, dass die syrische Regierung für den Einsatz chemischer Waffen verantwortlich sei. Und jetzt kommt die neuste Spitzenleistung des ewig bekifften Hague: Die “internationale Gemeinschaft” (so nennt sky die Mafiagruppe USA/UK/F) überdenkt ihre Reaktion auf die Krise und Großbritanniens Außenminister Hague warnt, die militärische Aktion könnte die einzig verbleibende Option sein." Sky News war jener Sender, der Gaddafi Bombardements „seines eigenen Volkes“ unterstellte und dann keine „Beweise“ zeigen konnte.
Die Springer-Welt darf nicht fehlen. Sie lässt den Kriegshetzer und Zionisten Herzinger, der schon den Krieg gegen Libyen forderte und ihn ganz offen mit den Ölinteressen Europas begründete, den Krieg gegen Syrien fordern.


Der SPIEGEL darf nicht fehlen.


Der Focus fehlt natürlich auch nicht. Merkel erst recht nicht, die damit exakt die auch von Sky verwendete US-Regierungsvorformulierung „geringe Zweifel“ übernimmt.

Die arg gebeutelte Frankfurter Rundschau schleimt sich beim Mainstream ein mit:

Die FAZ schwafelt von Rechtsgrundlagen für einen Angriffskrieg

Reuters schreibt:
„...Chuck Hagel betonte allerdings, die USA würden nur gemeinsam mit den internationalen Partnern und auf einer klaren Rechtsgrundlage handeln.“ Wer die „internationale Gemeinschaft“ ist sagt Reuters gleich selbst: „In amerikanischen Regierungskreisen hieß es, Hagel wolle hierüber mit seinen Kollegen in Großbritannien und Frankreich sprechen.“ Ist das nicht lustig? Die Killer von Libyen nennt Hagel internationale Partner, und einen Angriffskrieg ohne UN-Mandat „klare Rechtsgrundlage“.

Die Süddeutsche zündelt mit:
„US-Präsident Obama muss nun eingreifen, wenn er seine Glaubwürdigkeit nicht verspielen möchte.“
Und schlechter Letzt BILD:

Fazit
In den Konzern- und Staatsmedien gibt es keine Schlagzeilen die zur Vernunft aufrufen. Die Hofberichterstattung ist evident.
Wie wäre es mal mit einer Schlagzeile wie Lawrow:

Wie schrieb Freud doch über die Massen, zu denen sich solche „Journalisten“ rechnen lassen müssen: 
„Selbst zu allen Extremen geneigt, wird die Masse auch nur durch übermäßige Reize erregt. Wer auf sie wirken will bedarf keiner logischen Argumente, er muss in den kräftigsten Bildern malen, übertreiben und immer das Gleiche wiederholen. Da die Masse betreffs des Wahren und Falschen nicht im Zweifel ist und dabei das Bewusstsein ihrer großen Kraft hat, ist sie ebenso intolerant wie autoritätsgläubig.“
______________________

Ich werde propagandistischen Anlass zur Auslösung des Krieges geben, gleichgültig, ob glaubhaft. Der Sieger wird später nicht danach gefragt, ob er die Wahrheit gesagt hat oder nicht.
Hitler, 22. August 1939
_______________________